Mittwoch, 3. Dezember 2014

1. Bloggeburtstag und ein kleines Give Away...

Hallo Ihr Lieben, 

Oh man. Jetzt ist doch so viel Zeit vergangen seitdem ich das letzte mal hier war...
Leider ging es bei uns ein kleines bisschen drunter und drüber. Und irgendwie hat mich so ein kleines bisschen die Winterdepression gepackt. Wenn ich zu Hause bin, schaffe ich es meistens nicht mal mehr mich an den Computer zu setzen:-(



Aber heute wollte ich mich unbedingt mal wieder bei Euch melden. Denn, heute wird mein kleiner Blog schon ein ganzes Jahr alt:-)
Deswegen möchte ich euch heute noch ein paar neue Torten zeigen.
Auf Instagram waren sie ja schon zu sehen und deshalb möchte ich sie Euch natürlich nicht vorenthalten.


Im Herbst hatten wir ganz ganz lieben Besuch bei uns und dafür habe ich eine richtige Herbsttorte gebacken.

Im Teig haben sich die letzten Reste unseres Kürbisses versteckt. Das hat den Kuchen unheimlich saftig gemacht und ich bin am überlegen, ob ich mir nicht noch ein bisschen Kürbis einwecke, um dann im ganzen Jahr damit zu backen:-)
Denn so saftig und locker wie der Teig war, war es einfach der Hammer. Und wenn man die „Herbstgewürze“ weglässt, schmeckt es auch nicht nach Herbst.
Also Herr F. hat ihn z.B. nicht geschmeckt und wenn der wüsste, dass dort Kürbis drin war :-)))
Gefüllt habe ich diesen dann mit einer Apfelmus-Mascarpone Creme. Wobei ich hier das Apfelmus in meinem Dampfgarer selbstgemacht habe :-)
Das ist ganz wunderbar, denn man kann so richtig gut selbst bestimmen, wieviel Zucker man zu den Äpfeln geben möchte. Denn das fertige schmeckt mir oft zu süß und zu künstlich.
Nach kurzem murren, hat auch Herr F. das Apfelmus mit wenig Zucker für gut befunden!

Eingedeckt habe ich die Torte wieder mit einer Zartbitterschokoladenganache und weißem Fondant. Für die Blätter habe ich den Fondant einfach in verschiedenen braun / rot Tönen eingefärbt. Ausgeschnitten und gemasert.

Als zweites habe ich zum Geburtstag des Liebsten meiner Besten eine zweistöckige Torte gebacken.
Für diese habe ich einen ganz normalen Biskuitteig in zwei verschiedenen Größen gebacken. Die untere wurde mit Marshmallowfluff und Schokotropfen gefüllt.
Die obere mit einer Himbeer-Quark-Creme. So war für jeden etwas dabei und er war innerhalb kürzester Zeit verputzt. Zum Glück hat mir meine Beste noch ein Stück gesichert, so schnell wie der wegging :-)
 


Für die Schleife habe ich diesmal schon fertig gefärbten Fondant verwendet. Diesen hatte ich noch übrig. Fondant kann man übrigens Prima gut in Frischhaltefolie und Gefrierbeutel eingepackt im Kühlschrank aufbewahren.
Dieser muss nur rechtzeitig vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank genommen werden. Und dann ordentlich warm geknetet werden….

Die Rezepte reiche ich auf Wunsch gerne nach.

Jetzt möchte ich Euch noch danken, für die lieben und netten Kommentare.
Als ich heute hier war, habe ich mich sofort in diese Bäume verliebt und einen für Euch mitgenommen.




Ich hoffe Ihr findet die auch so schön wie ich, denn dann könnt Ihr jetzt einen gewinnen!

 Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst Ihr folgendes tun:
- Hinterlasst mir einen Kommentar unter diesem Post
- Wenn Ihr das Give Away auf Eurem Blog teilt, dann gibt es ein zweites Los (bitte mit angeben)
- Mitmachen könnt Ihr mit oder ohne eigenen Blog
- Jeder aus Deutschland kann mitmachen
- Teilnahme ab 18 oder mit Erlaubnis der Eltern

Das Give Away startet heute und läuft bis zum 07/12 Mitternacht

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche



Linda

Kommentare:

  1. Hallo Linda,
    dann wünsch ich alles Gute zum 1 Bloggeburtstag!
    Die Torten sind ja der Hammer. Sehr sehr schön geworden:-)
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Linda,
    deine Torten sind umwerfend! Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich zum Bloggeburtstag! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude dabei! Rutsch gut ins neue Jahr hinein! Bleib gesund und munter!
    Alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      vielen Dank für deine Glückwünsche
      Wir haben sehr schön ins neues Jahr gefeiert, ich hoffe Ihr auch und Euch natürlich auch viel Erfolg, Gluck und Gesundheit.
      Ganz liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  3. Die Herbsttorte ist wirklich traumhaft! Gibt es auch ein Rezept dazu, das hätte ich gern gehabt!
    Du hast recht mir dem Apfelmus... ich kaufe schon seit Jahren keins mehr, ist auch unsinnig, da unser Garten voll von Äpfeln ist. Und da kommt überhaupt kein Zucker rein, das ist absolut süß genug und schmeckt wenigstens nach Äpfeln und nicht nach Zucker (-; Bei mir es nach dem garen nochmal mit dem Mixer püriert und ist dann herrlich cremig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,

      na klar. Das Rezept ist auch gar nicht schwer:

      300 g Mehl, 1 TL Natron, 2 TL Backpulver, 1TL Salz, 1 TL Zimt, 1/2 TL Ingwer, gemahlen, 1/2 Muskatnuss, gemahlen, 240 g Butter, weich,
      200 g weißer Zucker, 180 g brauner Zucker, 4 Eier, 240 ml Milch, 350 g Kürbispüree (ich habe den Kürbis kleingeschnitten 20min in den Dampfgarer gegeben und danach pürriert)

      375g Quark, 375g Mascarpone, 50g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Becher Sahne

      Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen
      Die trockenen Zutaten vermengen. Butter und Zucker cremig rühren. Eier nach und nach zufügen. Dann die trockenen Zutaten abwechselnd mit der Milch zugeben.
      Zum Schluß das Kürbispürree unterheben.
      In eine Form geben (habe 20cm Durchmesser genommen) und ca 40 min backen.

      Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Apfelmus unterrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

      Den ausgekühlten Boden 2x durchschneiden und mit der Mascarponefüllung befüllen. Das ganze habe ich dann mit einer Schokoganache bestrichen und mit Fondant eingedeckt.

      Liebe Grüße
      Linda

      Löschen